Matei Pleşu

© Ramune Pigagaite

Vita

Matei Pleşu (Bukarest/ Rumänien) zu Gast in Hessen im August/September 2012.

Matei Pleşu, geboren 1973 in Bukarest, Studium der Philosophie in Bukarest. Nach einem zweijährigen Auslandsaufenthalt in Österreich und Deutschland kehrt er 2005 nach Rumänien zurück und ist bis 2010 Mitarbeiter der Satirezeitschriften „Aspirina“, „Plai cu boi“ sowie der Literaturzeitschrift „Adevărul literar şi artistic“. Er beteiligt sich an einem Projekt der Übersetzung der Werke von Johann Wolfgang Goethe in achtzehn Bänden, das von der Gesellschaft der Germanisten Rumäniens umgesetzt wird. 

Werkauswahl

2009 veröffentlicht er im Humanitas Verlag den Erzählband „Non-sensul giratoriu şi alte non-sensuri de ieri şi de azi“. Seine neueste Veröffentlichung ist die literarisch-gastronomische Anthologie „Amintiri din bucataria lumii“ („Erinnerungen aus den Küchen der Welt“). Zur Zeit ist er Redaktionssekretär der Zeitschrift „Dilemateca“.

zurück