Andreas Schäfer

Vita

Andreas Schäfer, geboren 1969 in Hamburg. Nach Studien der Germanistik, Kunstwissenschaft und Religionswissenschaft in Frankfurt am Main, Kassel und Berlin war Schäfer 1997 bis 2003 fester Mitarbeiter der „Berliner Zeitung“. Seit 2006 schreibt Schäfer für den „Tagesspiegel“ und veröffentlichte darüber hinaus Beiträge in mehreren Literaturzeitschriften. Neben seiner journalistischen Tätigkeit tritt Schäfer als Prosaautor in Erscheinung.

Werkauswahl

Veröffentlichungen: „Auf dem Weg nach Messara“, Roman (Berlin 2002); „Wir vier“, Roman (Köln 2010); „Gesichter“, Roman (Köln 2013).

Auszeichnungen

Andreas Schäfer wurde u.a. ausgezeichnet mit dem Förderpreis zum Bremer Literaturpreis (2003) und dem Anna Seghers-Preis (2010, gemeinsam mit Félix Bruzzone).

zurück