Siegward Roth

Vita

Siegward Roth, geboren 1952 im mittelhessischen Hohensolms. 1969 begann er seine berufliche Laufbahn in der Hessischen Polizei, wo er sich zuletzt intensiv mit dem Phänomen der Jugendkriminalität und den Möglichkeiten der interdisziplinären Kriminalprävention beschäftigt hat. Einen Namen hat er sich mit einem 1991 erschienenen Sachbuch über die gesellschaftliche Normalität des Verbrechens gemacht. Seit April 2009 und bis zu seiner Pensionierung leitete er den Stabsbereich E 4/Prävention des Polizeipräsidiums. An der Verwaltungsfachhochschule unterrichtete er das Fach Ethik. In der Öffentlichkeit ist er bekannt als Texter und Musiker der bis 2005 über Jahre erfolgreichen Mundart-Folk-Formation „Fäägmeel“. Siegward Roth schreibt viele seiner Texte in Mundart.

Werkauswahl

Veröffentlichungen: „Knotterbock“ (Wettenberg 2001); „Geschlechterzores“ (Nidderau 2007); „K-Wache“, Kriminalroman (Hanau 2011).

zurück