Ludwig Miehe

Vita

Ludwig Miehe, geboren 1939 in Einbeck. Wehrdienst in Lüneburg. Danach besuchte er Sprachenschulen in Südengland und Spanien. In Frankfurt/Main erwarb er das Dolmetscher-Diplom für Englisch und Spanisch. Neben der Arbeit besuchte er die Abendschule „Akademie für Welthandel“ in Frankfurt/Main, die er mit dem Diplom zum Außenhandelskaufmann abschloss. Bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2002 arbeitete er in einem amerikanischen Konzern in Frankfurt/Main. Dort war er in verschiedenen kaufmännischen und organisatorischen Abteilungen tätig. Er war aktiv im Betriebsrat sowie in Gewerkschaften wie der IG Metall und den IG Medien. In den 1970er Jahren fand er Kontakt zum "Werkkreis Literatur der Arbeitswelt", Werkstatt Frankfurt, wo er u.a. mit Heinrich Droege, Manfred Lesch, Horst Scharnagl, Heinz Milloth und Franz Scheidl an der Herausgabe von Sammelbänden arbeitete.

Werkauswahl

Er veröffentlichte neben mehreren anderen Prosaarbeiten die Erzählbände: „Im Glaskasten. Bürostory“ (Köln 1989) und „Blatt-Schüsse. Büro-Geschichten“ (Wien 1997).

zurück