Richard Lifka

Vita

Richard Lifka (benutzt Pseudonym: Elka Vrowenstein für Gemeinschaftsarbeiten mit Joachim Biehl, Katharina Pauly und Gisela Winterling, sowie: Lifka/Pfarr für Gemeinschaftsarbeiten mit Christian Pfarr), geboren 1955 in Wiesbaden. Studium der Germanistik und Soziologie in Mainz und Frankfurt am Main. Von 1983 bis 1989 Lektor an der A.I. Cuza – Universität in Iasi /Rumänien für Literaturwissenschaft und Deutsche Kulturgeschichte. Seit 1990 selbständig als freier Autor und Journalist. Mitglied in der Autorengruppe deutschsprachiger Krimiautoren „Syndikat“. Er schreibt unter seinem Namen Kriminalromane, Erzählungen und Kurzkrimis. Seit 2007 leitet er Schreibwerkstätten zum Thema „Krimischreiben“. Er betreute und organisierte von 2009 - 2011 das Wiesbadener Krimistipendium „Trio Mortale“.

Werkauswahl

Erstveröffentlichung: „Ereignisse“, Erzählung (Frankfurt/M. 1980). Zahlreiche weitere Veröffentlichungen, u.a. „Letzte Tage“, Erzählungen (Wiesbaden 2003); (als Elka Vrowenstein) „Wiesbadener Roulette“, Kriminalroman (Frankfurt/M. 1999) und „Die blaue Kapelle. 13 Kurzkrimis“ (Wiesbaden 2003). Zuletzt erschienen (als Richard Lifka): „Sonnenkönig“, Kriminalroman (Meßkirch 2010) und „Doppelkopf“, Kriminalroman (Wiesbaden 2012).

Kontakt

zurück