Renate Axt

Vita

Renate Axt wurde 1934 in Darmstadt geboren. Nach einer Ausbildung als Redakteurin war sie als Journalistin für den Südwestfunk und verschiedene Tageszeitungen tätig. Seit Anfang der Siebzigerjahre ist sie freie Schriftstellerin. Die Autorin lebt heute in Darmstadt. Renate Axt ist Verfasserin von Gedichten, Theaterstücken, Hörspielen, Erzählungen und Kinderbüchern. Sie ist u. a. Mitglied des deutschen PEN-Zentrums, der Schriftstellervereinigung „Die Kogge“, des Autorenkreises Plesse sowie der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik.

Werkauswahl

Sie debütierte mit der Gedichtsammlung „Taube Tage“ (Darmstadt 1959). Danach veröffentlichte sie eine Vielzahl von Gedichtbänden, ihr Spezialgebiet ist die moderne Lyrik, wie im Sammelband „Nur im Flug aufwärts“ (Darmstadt 2000); von Kinderbüchern, zuletzt „Liebe kleine Katze“ (München 1994); von Theaterstücken, eine Neufassung von „Max und Moritz“ (Uraufführung Bremerhaven 1997) und den Roman „Und wenn du weinst, hört man es nicht“ (Kehl 1987).

Auszeichnungen

Sie erhielt u.a. den Münchner Literaturpreis (1981), ein Stipendium des Künstlerhofes Schreyahn (1995) sowie ein Stipendium des Stuttgarter Schriftstellerhauses und der Künstlerwohnung Soltau (2002).

Kontakt

zurück